Mittwoch, 6. März 2013

spotify und big data

was macht  spotify mit den so vielzählig angelegten musiklisten und "starred" items?

- party-playlist mit gern gehörten sonst aus 5 anderen personen?
- du hörst auch gern musik vom interpreten - gefällt dir das auch?
- ala facebook gemeinsame freunde, gemeinsam gehörte musik?
- user x hört auch gerne musik die dir gefällt.

mal schaun, wann diese features in spotify einzug finden....
Kommentar veröffentlichen